Menü

Verhaltensregelungen / Hygienekonzept für Hallensport des TSV Worpswede e.V.

Für alle Sportarten gilt:

  1. Bei Krankheitssymptomen (z.B. Fieber oder Husten) muss zu Hause geblieben werden.
  2. Es wird eine Liste geführt, in die jeder Sportler mit Namen sowie Zeitpunkt des Betretens und Verlassens der Sporthalle eingetragen wird. Dies ist notwendig, um eine eventuelle Infektionskette nachvollziehen zu können.
  3. Der Mindestabstand von 2 Metern muss immer zu allen anderen Personen eingehalten werden, empfohlen wird ein Abstand von 2 – 4 m. Dies gilt auch für den dazugehörigen Parkplatz und den direkten Weg zur Sporthalle. Alle sportlichen Betätigungen müssen kontaktlos durchgeführt werden, d.h. keine Partnerübungen, kein Helfen und Sichern durch Trainer*innen und Mittrainierende. Daher sind nur moderate Aktivitäten möglich, riskante und nicht beherrschte Elemente sind zu vermeiden. Kann der Abstand ausnahmsweise (z. B. Verletzung eines Sportlers/einer Sportlerin) nicht eingehalten werden, tragen Trainer*innen und ggf. Betreuer*innen einen Mund-Nase-Schutz.
  4. Das Betreten und Verlassen der Halle muss auf direktem Weg mit Mund-Nase- Schutz unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgen.
  5. Es sollten feste Trainingsgruppen (grundsätzlich so klein wie möglich) gebildet werden. Bei Gruppenwechsel muss genügend Zeit eingeplant werden, so dass sich die Gruppen nicht treffen.
  6. Der Geräteauf- und abbau ist zu organisieren und mit möglichst wenigen Personen vorzunehmen, um dabei die Distanzregeln einzuhalten.
  7. Desinfektionsmittel wird zur Verfügung gestellt, in den Toiletten sind ausreichend Seife und Einweg-Handtücher vorhanden. Es darf sich jeweils nur 1 Person in den WC ́s aufhalten.
  8. Beim Training die Halle möglichst intensiv durchlüften. Die Sportgeräte sind nach jeder Trainingseinheit durch die trainierende Person zu desinfizieren.
  9. Zuschauer sind nicht erlaubt (auch begleitende Personen bitte möglichst außerhalb warten).
  10. Keine Fahrgemeinschaften bilden.
  11. Für Badminton: Es wird höchstes Verantwortungsbewusstsein von Aktiven und Vereinen hinsichtlich der Einhaltung der Maßnahmen gefordert. Jede/r Spieler*in trainiert in jeder Trainingseinheit nur mit einem festgelegten Trainingspartner auf einem festgelegten Feld (2er-Gruppe je Spielfeld).
  12. Zur Sicherstellung sowie Um-/Durchsetzung aller behördlichen Auflagen wurde Brigitte Ranke zur Corona-Beauftragten ernannt.

Stand: 10.06.2020

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen